© 2004 Marco. All rights reserved.

01/2004 | Rathauserweiterung Blankenfelde-Mahlow

Der Entwurf des Rathauses entwickelt sich aus den Gegebenheiten der Umgebung und einer angestrebten nachhaltigen Entwicklung des Rathauses Blankenfelde – Mahlow. Das Rathaus befindet sich im Zentrum der Gemeinde Blankenfelde und ist südlich durch die A10 und im Norden durch die Bahn bzw. die S- Bahn, welche ein sehr hohes Personenaufkommen aufweisen, erreichbar.
Damit dem Eingang des neuen Rathauses die Aufmerksamkeit geschenkt wird, die er verdient, wird er von seiner jetzigen eher versteckten Lage direkt an die Hauptstrasse gelegt, so das er auch von der Bahn kommend sichtbar wird.
Um die gestellten Platzansprüche des neuen Rathauses zu erfüllen, ist es unabdingbar den Bestand sinnvoll zu erweitern und dabei dem Rathaus ein einheitliches und abgerundetes Gesicht zu geben. Dazu wurden die beiden Haupthäuser in ihrer Form weitestgehend erhalten und die restlichen Anbauten komplett abgerissen. Ergänzend wird an das der Strasse abgewandte Haus ein gleichartiger Neubau gesetzt, der beide dann zu einem neuen Haus erweitern soll. Dieses lange Haus wird quasi in der Mitte durch einen neuen Verbinder geteilt, um dabei aber ein zu langes Haus zu vermeiden. Dieser Verbinder verbindet dann diese beiden Häuser sowohl vertikal als auch horizontal.
Eine weitere Ergänzung ist ein vom Aussehen her eigenständiger Neubau im Norden des Grundstückes. Es handelt sich dabei um einen dreigeschossigen Neubau, der sich durch sein Flachdach klar als solcher erkennen lässt.
Die beschriebenen Erweiterungsbauten und das Bestandshaus werden mit einer gleichen Fassade versehen. Dabei handelt es sich um eine Holzvertäfelung. Alle besitzen auch identische Fensterbänder.
Um diese vier entstanden Gebäude zu verbinden und damit EIN Rathaus zu schaffen, welches der Stadt eine Identität geben kann, ist ein weiterer Neubau geplant. Dieser verbindet alle anderen vier Gebäude zu einer Einheit, wodurch sich auch der Name „Quadrinom“ (Summe aus vier Teilen) erklärt. So stellt dieses Gebäude, das komplett aus einer Stahl-Glas-Konstruktion besteht, die zentrale Stelle des neuen Rathauses dar. Seine Aufgaben sind sowohl die Verteilung in die angeschlossenen Häuser, als auch die „Erstversorgung“ der Bürger mit dem im Erdgeschoss befindlichen Bürgerbüro.
Der Haupteingang befindet sich wie beschrieben direkt an der Hauptstrasse und ist des Weiteren durch einen steinernen Vorplatz klar erkennbar. An diesen schließt nördlich direkt ein Parkplatz an. Im Süden soll die bestehende Grünfläche in seinem jetzigen Zustand weitestgehend erhalten werden und quasi rückwärtig in das Rathaus fliesen. Um dies zu unterstützen werden Bäume ergänzend in diesen Bürgerpark gepflanzt und der bisherige „Trampelpfad“ führt dann als richtiger Weg rückwärtig in das Rathaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*